Luxemburg: Vorsitzender der UFCM-Luxemburg wegen Verschreibung von Cannabis strafrechtlich verfolgt

Dr. Jean Colombera, Arzt und Abgeordneter des Luxemburger Parlaments, wird nach einem kürzlich ausgestrahlten Fernsehinterview über die Verschreibung von Cannabis an Patienten aus Luxemburg von der Staatsanwaltschaft wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz strafrechtlich verfolgt. Er ist Vorsitzender der UFCM-Luxemburg (Union Francophone pour les Cannabinoïdes en Médecine section Luxembourg, Französischsprechende Vereinigung für Cannabinoide in der Medizin).

Dr. Colombera verschreibt seit 18 Monaten Cannabis an Patienten, die diese Rezepte in holländischen Apotheken einlösen.

Der Gesundheitsminister von Luxemburg sei über das Verhalten von Dr. Colombera empört.

Er habe sich dazu entschlossen, sein Handeln publik zu machen, um auf die aktuelle Situation aufmerksam zu machen, erklärte Dr. Colombera in einer Stellungnahme. Ihm werden die Verschreibung und der Import von illegalen Substanzen und die Verschreibung zu hoher Mengen vorgeworfen. Er könne nun keine Verschreibungen mehr durchführen und müsse seine Patienten in einer schwierigen, zum Teil verzweifelten Situation zurücklassen. (09.10.2010)

2017 © UFCM

Site: C. Isekin